Lamenti · 10 Jahre Trombone Attraction! · Interview

Wladimir Pantchev: Lamenti

Wladimir Pantchev (* 1948): LAMENTI
für Orgel und 4 Posaunen (1915/16)
Trombone Attraction & Wolfgang Kogert

Live-Mitschnitt der Uraufführung am 27. Mai 2017 in der Kirche St. Othmar Unter den Weissgerbern (A – 1030 Wien).

Musik der Gegenwart wird oft unterschätzt, bietet sie doch so viel verschiedene Klangcollagen und eröffnet neue Welten…

·············································

10 Jahre Trombone Attraction

·············································

Artikel und Interview in der
Musikfreunde-Zeitschrift des
Wiener Musikvereins

MVArtikel

„Ohne den Musikverein wären wir nicht das geworden, was wir heute sind.“ Das Ensemble Trombone Attraction, seit zehn Jahren aktiv und attraktiv, feiert sein Jubiläum – selbstverständlich im Wiener Musikverein. Sabine M. Gruber traf das Quartett zum Interview.

·············································

Trombone Attraction auf Facebook

3 weeks ago

Trombone Attraction

Foto: Daniel SchwarzTrombone Attraction Konzerte in Tirol (HORIZONTE Festival Landeck, Jeunesse Schwaz)

ODE AN DIE FRECHHEIT

*****

Kritik über das Konzert von Trombone Attraction bei
Horizonte - Landecker Festwochen von Daniel Schwarz:

(...) Mit dem Posaunen Ensemble Trombone Attraction wurde nicht nur hochkarätige Musikunterhaltung, sondern auch eine überzeugende Bühnenshow geboten. (...) Das österreichische Ensemble schafft es mit viel Humor und Einfallsreichtum das Publikum von der Vielfältigkeit der Posaunenklänge zu überzeugen. (...) Zusammen mit ihrem schauspielerischen Talent, welches sie eindrucksvoll unter Beweis stellen, können deren Auftritte als Gesamtkunstwerk verstanden werden. (...)

****

... ein herzliches DANKESCHÖN und BRAVO an Thomas Märzendorfer, der in kurzer Zeit dieses Programm gelernt hat und unseren Bassposaunisten Christian Poitinger, der aus privaten Gründen sehr kurzfristig ausgefallen ist, würdig vertreten hat!
... See MoreSee Less

View on Facebook

·············································